Das Evangelium nach Lukas

Last night I was reading the Gospel of Luke in the Einheitsübersetzung when I came across this commentary.
Die Sonderüberlieferungen des Lukas stehen im Dienst seiner theologischen Aussagen. Er zeigt in Jesus den Heiland der Verlorenen, der sozial Entrechteten, der Frauen, der Zöllner und Sünder. Jesus offenbarte die Menschenliebe Gottes auf bezwingende Weise. Alle Christen müssen daher ebenso wie Jesus handeln. Wo jemand sich dem Wort Jesu öffnet, wird er zu einem guten und edlen Menschen. Das Leben des Christen hat seine Mitte in der dienenden Liebe, die auch Einstellung zu Reichtum und Besitz bewähren muss. Jesus zeigt im Leben und im Sterben, wie sich ein Mensch gut und richtig verhalten soll.
This is precisely what President Henry B. Eyring has taught us about Jesus here. As Latter-day Saints we don't do good works to try to earn heavenly favor, but because we want to live like Jesus did. That is what makes one a Christian. Not so much what you think or believe (cf. James 2:19), but how you act and how you live your faith in Jesus. "By this shall all men know that ye are my disciples, if ye have love one to another" (John 13:35).

Comments